Seepolizei
Polizeiboot

Übersicht Seepolizei

Die Seepolizei Thurgau überwacht zwischen Horn und Diessenhofen einen Uferabschnitt des Bodensees von besonderer Schönheit. Während der Motorbootführer die Weite des Obersees liebt, ist der Untersee für den Segler von besonderem Reiz. Ein einmaliger Genuss ist für den Wassersportler die Hochrheinstrecke zwischen Eschenz und Schaffhausen.

Die Seepolizei hilft bei Schiffsunfällen und bei überraschend auftretenden Stürmen. Bei der Suche nach vermissten Wassersportlern führt die Seepolizei die Suchformationen, die zum Teil international zusammen gesetzt sind.

Die Seepolizei verfügt seit über 40 Jahren über eine Gruppe von Polizeitauchern. Die Suche nach Ertrunkenen und gesunkenen Wasserfahrzeugen erfordert ein ruhiges und überlegtes Handeln.

Der Beamte der Seepolizei befasst sich als Experte bei der Schifffahrtskontrolle mit der Zulassung von Schiffen und nimmt die Schiffsführerprüfung ab.

Die Seepolizei Thurgau fungiert als kantonaler Ölwehrstützpunkt für alle Binnen- und Fliessgewässer im Kanton. Bei Gewässerverschmutzungen und Ölunfällen am Bodensee ist sie Meldestelle in der Organisation der internationalen Ölwehr rund um den See Meldungen und trifft Vorkehrungen und Massnahmen zum Schutz dieses namhaften Trinkwasserspeichers.

Die Seepolizei kontrolliert im Winter Eisflächen oder trifft Massnahmen bei Hochwasser. Ferner kontrolliert sie Schiffs-Liegeplätze und Bojen.

polizeiboot Taucher Seepolizei Ölwehr Polizeiboote